Mannheim – Herzogenriedpark

Das Gelände des Herzogenriedparks in Mannheim/Neckarstadt-Ost wurde bereits 1923 von der Stadt Mannheim erworben und zu einer Parkanlage ausgebaut die 1934 eröffnet wurde.

Der Park war 1975 Teil der Bundesgartenschau und wurde mit vielen zusätzlichen Freizeitmöglichkeiten ausgestattet. Die größte Besonderheit ist die sogenannte Multihalle mit einem mehrfach gekrümmten Gitter aus Holzleisten. Entworfen von der Architekten:

C. Mutschler, J. Langen und F. Otto.

Die Halle ist bis heute die größte Holzgitterschalenkonstruktion der Welt.

Während der Bundesgartenschau war der Herzogenriedpark mit dem Luisenpark, als Hauptteil der Buga, mir einer Schwebebahn verbunden.

Bei unserer Fototour haben wir versucht, das Spiel von Licht und Konstruktion, Spiegelungen und Besonderheiten des Parks einzufangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.